Amman ist ein guter Ausgangspunkt, um den Norden Jordaniens zu entdecken. Viele Sehenswürdigkeiten und Städte sind nur eine kurze Strecke entfernt und bieten sich für Tagesausflüge von Amman aus an. Wenn du gerne einen Großteil deines Urlaubs in Jordanien im selben Hotel wohnen möchtest, buche eines in Amman. Und wenn du mit dem Sightseeing in Amman fertig bist, erkunde die unten beschriebenen Orte.

Die Eintrittspreise der meisten Ziele in dieser Liste sind im Jordan Pass enthalten. Es macht also sehr viel Sinn, diesen zu kaufen.

Obwohl es viele Tagesausflüge nach Petra von Amman aus gibt, würde ich davon abraten. Es gibt in Petra viel mehr zu sehen, als man in einem halben Tag unterbringen kann. Und die besten Zeiten sind morgens und am späten Nachmittag, wenn keine Tagestouristen unterwegs sind und man die Stadt fast für sich allein hat. Plane also lieber 2 oder 3 Tage für Petra ein und schaue dir meine Artikel über Wanderungen in Petra und Tipps zum Besuch von Petra für weitere Informationen an.

Tagesausflug nach Jerash von Amman aus

Jerash ist einer meiner Lieblingsorte in Jordanien! Ich hatte das Glück, während eines herrlichen Sonnenuntergangs dort zu sein, aber auch ohne dieses perfekte Licht hätte ich es genauso geliebt. Es gehört auf jeden Fall zu den Sehenswürdigkeiten in Jordanien, die man unbedingt besuchen muss!

Die Hauptstraße in Jerash

Wenn du also nur Zeit für einen Tagesausflug hast, dann mach diesen! Man kann Jerash mit Umm Qais und Ajloun kombinieren, aber es wird ein langer Tag. Außerdem hat man vielleicht schon genug von römischen Ruinen, wenn man in Jerash ankommt.

Jerash war Teil der Decapolis und ab dem 1. Jhd n. Chr. sehr wohlhabend. Das spiegelt sich in den vielen Prachtbauten wider, von denen noch überraschend viel zu sehen ist.

Trotz mehrerer Erdbeben, stehen noch viele Säulen am großen Oval und entlang der Hauptstraße.

Man bekommt wirklich ein Gefühl für die Stadt, die es einmal war, da viele der Ruinen in gutem Zustand sind und die moderne Stadt auf der anderen Seite des Flusses gebaut wurde. Das Nymphäum und der Tempel der Artemis sind meine Lieblingsgebäude. Aber auch die Theater und Triumphbögen sind sehr beeindruckend.

Das Nymphäum

Man sollte hier mindestens 2-3 Stunden einplanen, vor allem wenn man gerne fotografiert. Das beste Licht hat man am späten Nachmittag.

Im Sommer gibt es hier ein Musikfestival mit vielen lokalen, aber auch internationalen Künstlern.

Tagesausflug nach Ajloun und Umm Qais von Amman aus

Ajloun

Die Festung von Ajloun stammt aus der Zeit der Kreuzritter, wurde aber von deren jordanischen Feinden erbaut, angeblich wurde sie von Saladin selbst in Auftrag gegeben. Sie überblickt wunderschöne Berge und Täler und ist den Besuch auf jeden Fall wert.

Interessanterweise wurde die Festung im Jahr 1260 von den Mongolen angegriffen und zum Teil zerstört. Sie wurde über die Jahrhunderte mehrfach aus- und umgebaut, was man immer wieder an den Mauern und Toren sehen kann.

In der Festung von Ajloun

Umm Qais

Die römischen Ruinen von Umm Qais, auch Gadara genannt, stammen aus der Zeit vom 3. Jhd v. Chr. bis zum 8. Jhd. AD, als ein Erdbeben die Region verwüstete.

Unter den Römern war sie Teil der Decapolis (https://de.wikipedia.org/wiki/Dekapolis), wurde stark ausgebaut und befestigt, um dem Reich der Nabatäer, die Petra erbaut haben, etwas entgegen zu setzen.

Roman ruins Umm Qais, Jordan
Die Ruinen in Umm Qais

Heute kann man noch viele Strukturen gut nachvollziehen, auf der Hauptstraße kann man sogar die Spuren der Räder der alten Pferdekutschen erkennen. Es gibt Überreste mehrerer Tempel, ein Nymphaeum und 2 Theater. Das Geländer ist relativ weitläufig und man sollte ein bisschen Zeit mitbringen, um alles in Ruhe zu erkunden.

Es gibt einen Aussichtspunkt von dem man den See Genezareth, die Golan-Höhen und Teile Syriens sehen kann. Wenn das Wetter gut ist kann man angeblich sogar bis in den Libanon gucken.

Tagesausflug von Amman zu den Wüstenschlössern

Warum die Gebäude Schlösser genannt werden, ist etwas unklar. Eigentlich ist nur eines tatsächlich eine Art Festung.

Qasair Amra

Das Qasair Amra ist ein kleines, aber sehr schönes Gebäude, das wahrscheinlich als eine Art Jagdschloss genutzt wurde. Es gibt eine große Halle mit fantastischen Fresken an den Wänden. Als ich dort war, restaurierte ein Team von Italienern die Fresken in ihren ursprünglichen leuchtenden Farben.

Wandmalereien im Qasair Amra

Daran angegliedert ist ein römisches Badehaus mit Wandmalereien und der wahrscheinlich ältesten Darstellung der Sternenkonstellationen in einer Kuppel. Seit 1985 gehört es zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Im Eingangsbereich befindet sich ein Museum mit einigen interessanten Informationen.

Qasr Kharaneh

Das Qasr Kharaneh ist wohl am ehesten eine alte Karawanserei für die Händler, die auf dieser Route unterwegs waren. Es wurde schon im 7. Jhr. erbaut und hat die Zeit in relativ gutem Zustand überstanden. Man kann die Räume auf 2 Etagen besuchen und die detailreichen Verzierungen bestaunen.

Das Qasr Kharaneh war wohl mal eine Karawanserei

Ich habe versucht mir vorzustellen, wie es wohl gewesen sein muss, nach Tagen oder Wochen mit den Kamelen durch die Wüste, endlich hier anzukommen. Mit einem festen Dach über dem Kopf zu schlafen. Und zu wissen, dass Amman nur noch einige wenige Tagesreisen entfernt ist.

Qasr Azraq

Azraq bedeutet blau auf Arabisch und bezieht sich auf die Oase in der Nachbarschaft. Das Qasr ist ein altes römische Kastell mit interessanter Architektur. Die Bögen, die die Decken tragen, sind alle ohne Mörtel o.ä. nur zusammengesteckt und halten schon seit vielen Jahrhunderten. In der Mitte des Innenhofes gibt es eine Moschee, die vermutlich von den Ummayaden gebaut wurde.

Ebenfalls interessant, Lawrence von Arabien hat für eine Weile hier sein Hauptquartier eingerichtet.

.

Tagesausflug nach Madaba, zum Berg Nebo und zum Toten Meer

Madaba

Madaba ist berühmt für seine guterhaltenen Mosaike, darunter das berühmteste, das eine Karte des Nahen Ostens vom Libanon bis zum Nildelta und vom Mittelmeer bis zur östlichen Wüste zeigt. Man kann es in der St. George Kirche bewundern.

Madaba map, St. George, Madaba Jordan
Mosaik in Madaba, das den Nahen Osten abbildet

Weitere Mosaike findet man im Madaba Archaeological Park, der auch unbedingt einen Besuch wert ist.

Aber die Stadt bietet mehr als nur dies. Madaba ist klein genug, um einfach herumzulaufen und sich ein wenig zu verlaufen. Es gibt viele kleine Läden, in denen man ein paar Souvenirs kaufen, einen Tee trinken und mit den Besitzern plaudern kann.

Mt. Nebo

Mt. Nebo ist angeblich der Ort, an dem Moses das heilige Land zum ersten Mal sah und auch starb. Es gibt eine Kirche mit tollen Mosaiken und der Blick über das Jordantal ist fantastisch.

Mount Nebo Jordan
Von hier hat angeblich Moses das erste Mal das Heilige Land erblickt

Totes Meer

Das Tote Meer stellt Rekorde auf, der tiefste Punkt der Landmasse der Erde und auch eines der salzigsten Meere der Welt.

Wenn du einen Tagesausflug zum Toten Meer buchen möchtest, solltest du checken, ob der Zugang zu einem öffentlichen oder privaten Strand und die evtl. anfallende Gebühr inbegriffen ist.

Die Erfahrung wie ein Ballon auf dem Wasser zu treiben, ist schon ganz interessant. Aber auch deutlich unbequemer als man so denkt. Nach dem Bad kann man sich direkt am Strand mit dem schwarzen Schlamm einreiben, den die Spas zu Hause für teures Geld verkaufen. Es gibt auch Duschen am Strand, um ihn wieder abzuspülen, aber Achtung, auch hier kommt Salzwasser raus.

Tagesausflug nach As Salt von Amman aus

As Salt ist eine niedliche kleine Stadt mit einer langen Geschichte, die bis in die Eisenzeit zurückreicht. Heutzutage ist es eine sehr untouristische Stadt mit guten Museen und einem schönen Heritage Walk, der einen zu den Sehenswürdigkeiten führt.

Mir hat es hier sehr gut gefallen, leider hatte ich nicht so viel Zeit, da es nur ein Zwischenstopp auf dem Weg zum Toten Meer war. Aber ich kann mir gut vorstellen, hier ein bisschen länger zu verweilen.

In As Salt leben Menschen verschiedener Religionen friedlich miteinander

Tagesausflug von Amman nach Petra

Und wenn du wirklich wenig Zeit hast und einen Tag in Petra verbringen willst, schau dir diese Touren an:

Hotels in Amman

Bevor du dein Hotel in Amman buchst, überlege dir gut, wie du dich in Amman fortbewegen willst. Wenn du überall zu Fuß hin gehen möchtest, dann solltest du unbedingt ein Hotel in Downtown buchen. Von überall sonst, brauchst du immer ein Auto oder Taxi.

Budget

Das Amman Pasha Hotel ist eher einfach, aber die Lage gegenüber dem Römischen Theater ist nicht zu toppen.

Sydney Hotel

Mittlere Preisklasse

Nu Fifty Two

The Y Hotel

Luxus

The House Boutique Suites

Amman International Hotel

Booking.com

Weitere Artikel über Jordanien, die interessant für dich sind:

Bei den Links in diesem Betrag kann es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links handeln. Durch einen Klick und bei einer Buchung erhalte ich eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht. Damit unterstützt du meine Arbeit an dieser Website, damit die Information weiterhin kostenlos zur Verfüfung steht.

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.