Dein Marokko Reiseführer

Marokko – ein Mix aus Tausend und einer Nacht und Afrika. Traum vieler Reisenden. Von Marrakesch bis Merzouga, hier findest du alles, was du brauchst, um deine Reise nach Marokko zu planen.

Sightseeing guides, Tagesausflüge und Rundreise-Tipps, nach Regionen sortiert um dir die Planung zu erleichtern.

Klicke hier, um direkt zu den Blog Artikeln zu springen.

Übersicht Marokko

Marokko ist ein wunderbares Land, im wahrsten Sinne des Wortes!  Es fühlt sich an wie eine Zeitreise in die Welt von 1001 Nacht.

Die Städte sind bunt und laut, die Berge steil und die Wüste ist leer und doch ist Marokko voller magischer Erlebnisse.  

Wenn du noch nie in Marokko warst, hier ein paar Fakten:

  • Einwohnerzahl: ca. 35 Millionen
  • Hauptstadt: Rabat
  • Größte Stadt: Casablanca
  • Touristen im Jahr 2018: 12,3 Mio.
  • Größter Berg: Jebel Toukbal, 4167 m
  • Sprachen: Darija, Berber, Französisch
  • Währung: Marokkanischer Dirham
  • Länge der Küstenlinie: 2945 km

Die Mehrheit der marokkanischen Bevölkerung gehört zu dem Berbern, oder Amazigh, eine Minderheit von Arabern lebt vor allem in den Städten. Auf dem Land wachsen die meisten Menschen also mit einem der drei Berberdialekte auf und lernen Arabisch als Fremdsprache, wenn sie in die Schule kommen.

Bis vor kurzem wurde Berber nicht in der Schule gelehrt, so dass nur die ganz kleinen Kinder diese Sprache lesen und schreiben können. Französisch wird ebenfalls in der Schule unterrichtet und ist die am weitesten verbreitete europäische Sprache.

Urlaub in Marokko

Marokko ist eines der wenigen Länder, die von Stränden über Berge bis hin zu Wüsten alles bieten. Du kannst also innerhalb weniger Tage surfen, in den Bergen wandern und auf Kamelen durch die Dünen reiten.

Die wichtigsten Städte in Bezug auf den Tourismus sind Marrakesch und Fes, Tanger, Agadir und Rabat. Chefchaouen ist „insta-berühmt“ geworden und wird mittlerweile auch von vielen Touristen besucht, ebenso wie Essaouira, das in Game of Thrones auftauchte.

Du solltest eine Reise nach Marokko planen!

Du willst wissen, warum? Kein Problem. In diesem Blogpost kannst du 11 Gründe finden, warum Marokko immer eine gute Idee ist. Meine Top-5 sind

  • die Menschen
  • die Natur
  • die Architektur in den Städten
  • das Essen
  • die Souvenirs

Die Gastfreundschaft der Menschen ist hervorragend und du wirst dich willkommen fühlen, sobald du marokkanischen Boden betrittst.

Und aufgrund seiner Lage so nahe an Europa ist es sehr einfach und bequem nach Marokko zu reisen.

Anreise nach Marokko

Es gibt natürlich viele Möglichkeiten, nach Marokko zu kommen. Man kann von den meisten europäischen Ländern aus nach Casablanca, Marrakesch oder Fes sowie zu einigen kleineren Flughäfen fliegen. Wenn du dein eigenes Auto oder Wohnmobil mitbringen möchtest, kannst du eine Fähre von verschiedenen Städten in Spanien, Italien oder Frankreich nehmen.

Bahia Palace

Fortbewegung in Marokko

Die Fortbewegung in Marokko ist wirklich einfach. Es gibt ein wirklich gutes Bussystem, das in abgelegeneren Gegenden mit Sammeltaxis verbunden ist. Nördlich des Atlasgebirges kann man auch den Zug nehmen.

Ich habe einen ausführlichen Artikel über öffentliche Verkehrsmittel in Marokko geschrieben, um dir dabei zu helfen.

Alternativ kannst du auch ein Auto mieten und auf eigene Faust durch Marokko fahren oder, wenn du nicht so gerne Auto fährst, einen Fahrer mieten.

Übernachten in Marokko

Eine der ganz besonderen Erfahrungen, die du nur in Marokko machen kannst, ist eine Nacht in einem traditionellen Riad. Es gibt echte Riads nur in den Medinas der größeren Städte. Sie waren früher große Familienhäuser mit traditionellem Grundriss. Im Erdgeschoss befindet sich ein großer Innenhof, der von der Küche und einigen Wohnzimmern umgeben ist. In den oberen Etagen befinden sich die Schlafzimmer.

Die meisten Riads zeigen schöne traditionelle marokkanische Designs in den Fliesenarbeiten, den Holzmöbeln und den Dekorationen. Vielleicht kannst du hier auch ein Abendessen genießen, deine beste Chance auf eine echte hausgemachte Mahlzeit.

Booking.com

Wetter in Marokko

Das Wetter in Marokko ist die meiste Zeit des Jahres gut. Aber es variiert natürlich stark innerhalb des Landes.

In den großen Städten wie Marrakesch und Fes herrschen von Oktober bis März angenehme Temperaturen, so dass dies die beste Reisezeit ist. Die Sommer werden sehr heiß, sind aber sehr trocken. Es ist also eine andere Erfahrung als in den Tropen.

Die Wüste ist immer trocken, wenn du hier einen Regenschauer erwischst, kannst du dich glücklich schätzen! Die Temperaturen variieren von kalt im Winter (Nächte unter 5°C) bis glühend heiß im Sommer (Tage über 45°C).

Im Atlasgebirge gibt es im Winter meist Schnee und im Sommer können die Temperaturen in den Tälern über 30°C erreichen. An der Atlantikküste herrscht das ganze Jahr über Frühlingswetter. Selbst im Juli braucht man abends eine Jacke. Außerdem ist es hier ständig windig, perfekte Bedingungen zum Surfen und Kitesurfen.

Die verschiedenen Landesteile

Um dir das Planen zu erleichtern, habe ich alle Artikel zu Marokko nach Geographie und Themen sortiert. Falls du Fragen hast, die ich nicht beantworte, kann du mir gerne eine Email oder eine Nachricht bei Facebook oder Instagram schicken.

Marrakesch und Hoher Atlas

Jeder hat schon von Marrakesch, der Touristenhauptstadt Marokkos, gehört. Aber diese Region hat mehr zu bieten als nur die Stadt. Der Hohe Atlas ist voller kleiner Dörfer, einige so versteckt und abgelegen, dass die Menschen dort noch nie Ausländer gesehen haben. Man kann wunderschöne Wasserfälle in kleinen und großen Schluchten finden, es gibt Zip-Lining und Wanderungen.

Fes und Mittlerer Atlas

Fes ist die kulturelle Hauptstadt Marokkos und hat viel Geschichte zu bieten. Es ist ein guter Ausgangspunkt für ein paar Ausflüge in die Umgebung, nach Meknes, Volubilis oder in die Berge des Mittleren Atlas.

Die Küste

Es gibt sowohl Küste am Mittelmeer als auch am Atlantik, letztere bietet perfekte Bedingungen zum Surfen und Kitesurfen. Von niedlichen kleinen Fischerdörfern bis hin zu industriellen Hafenstädten findest du hier alles. Die konstant frühlingshaften Temperaturen machen die Küste zu einem idealen Ganzjahresziel.

Die Wüste und der Antiatlas

Ein Ort, der neben den großen Städten die meisten Menschen anzieht, ist natürlich die Sahara-Wüste. Die großen Ergs, die berühmten Dünenfelder, sind entweder von Merzouga oder M’Hamid aus erreichbar. Die meisten Menschen besuchen nur diese eher kleinen Bereiche der Wüste, aber es gibt viel mehr zu sehen. Von steinigen Ebenen über trockene Flussbetten bis hin zu eher rauen, felsigen Bergen findet man in der marokkanischen Sahara eine große Vielfalt.

Rundreisen

Allgemeines

.

Bei den Links in diesem Betrag kann es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links handeln. Durch einen Klick und bei einer Buchung erhalte ich eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht. Damit unterstützt du meine Arbeit an dieser Website, damit die Information weiterhin kostenlos zur Verfügung steht.